FOOTBALL SUMMER SALE - 25%-75% Rabatt auf Fußballschuhe und Fanshop-Produkte! Kaufe jetzt

BF LvLGeschnürt vs. schnürsenkellos

Wir schreiben das Jahr 2022, und schnürsenkellose Fußballschuhe sind nicht mehr nur ein verrücktes Experiment der Designer, wie es bisher der Fall war. Alles begann im Jahr 2006, als Lotto seine futuristischen Zhero Gravity Fußballschuhe auf den Markt brachte, doch damals hatten sie noch keinen großen Einfluss auf die Fußballindustrie. Erst 10 Jahre später brachte adidas mit dem seine ersten schnürsenkellosen Stollenschuhe auf den MaACE 16+ Purecontrolrkt und löste damit den "schnürsenkellosen" Hype aus.

Daher werden wir versuchen, die wichtigsten Unterschiede zwischen den klassischen Versionen mit und ohne Schnürsenkel zu erklären.

Schnürsenkellose Schuhe


adidas ist der Hauptakteur auf diesem Markt und produziert alle aktuellen Schuhe ohne Schnürsenkel. In letzter Zeit haben auch Nike, Puma und sogar New Balance damit begonnen, schnürsenkellose Schuhe zu testen, und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie auf dem gleichen Niveau wie ihre dreistreifige Konkurrenz sein werden.

Vorteile von schnürsenkellosen Schuhen

Die meisten von uns werden wahrscheinlich zustimmen, dass schnürsenkellose Fußballschuhe einen gewissen ästhetischen Reiz haben, dem wir uns nicht entziehen können. Das nahtlose Design, das nicht durch klassische Schnürsenkel behindert wird, fällt uns definitiv ins Auge.
Abgesehen von ihrem Aussehen geht es vor allem um das Ballgefühl. Viele Profifußballer sind in letzter Zeit auf schnürsenkellose Modelle umgestiegen, weil sie dieses "Barfußgefühl" bevorzugen, das Schnürschuhe nicht haben.

Nachteile von schnürsenkellosen Schuhen

Das Hauptproblem bei schnürsenkellosen Schuhen ist, dass sie nicht jedem perfekt passen. Jeder von uns ist anders und hat eine andere Fußform. Manche sind schmaler, manche breiter und manche haben einen höheren Rist. Abgesehen von der klassischen Größe ist ihre Passform universell, und daher können sie für jemanden zu eng sein oder im Gegenteil im Bereich des Spanns zu locker sitzen. Wenn das für dich aber kein Problem darstellt, dann können schnürsenkellose Fußballschuhe die richtige Wahl sein.

Schnürsenkellose Fußballschuhe


Geschnürte Schuhe

Vorteile von Schnürschuhen

Klassische Fußballschuhe zum Schnüren garantieren vor allem eine gute Passform. Dank der Schnürsenkel rutscht der Fuß nicht im Schuh, sodass ein schneller Richtungswechsel dich nicht aus der Bahn wirft. Darüber hinaus hat Puma mit dem Modell Future 1.4 die "Verriegelung" des Fußes auf ein neues Niveau gehoben, das neben Kompressionsriemen, die sich um deinen Fuß wickeln, auch ein revolutionäres Schnürsystem aufweist. Das garantiert, dass sich der Schuh genau an deinen Fußtyp anpasst und dass alle Zwischenräume so ausgefüllt werden, wie sie sein sollen. Mit den Klassikern kann man also nichts falsch machen.

Nachteile von Schnürschuhen

Das "Problem" bei Schnürsenkeln ist das Binden. Ob dies als Nachteil empfunden wird, ist sehr subjektiv, da wir es im vorigen Absatz als etwas Positives erwähnt haben. Ja, man verbringt mehr Zeit mit dem Schnüren der Schuhe, aber bis jetzt waren Schnürsenkel ein normaler Teil aller Fußballschuhe, sodass wir bezweifeln, dass das jemanden so sehr stören wird.

Geschnürte Fußballschuhe

Fazit

Die Debatte "mit oder ohne Schnürsenkel" hängt immer von den persönlichen Vorlieben und der Fußform ab. Wenn du eine atypische Fußform hast, ist es wahrscheinlich besser, bei klassischen Schuhen zu bleiben.

Aber wenn dir schnürsenkellose Fußballschuhe gut passen und du ein natürlicheres Ballgefühl suchst, dann brauchst du dir keine Sorgen zu machen, hol dir zum Beispiel noch heute eines der adidas Elite-Modelle!